FH Gießen-Friedberg - Master Studium Medizinische Physik

Hochschule:Fachhochschule Gießen-Friedberg (FH Gießen-Friedberg)
Bundesland:Hessen
Studiengang:Master Studium Medizinische Physik
Studiendauer (Regelstudienzeit):3 Semester
Abschluss:Master of Science (M.Sc.)
Voraussetzung zur Zulassung:Abgeschlossenes Hochschulstudium eines Bachelor- oder Diplomstudiengangs im Bereich der Biomedizinischen Technik, Medizinischen Physik oder der Physik
BesonderheitenStudienbeginn zum Sommersemester

Der Masterstudiengang vermittelt eine wissenschaftliche Ausbildung auf dem Gebiet der Medizinischen Physik. Die Medizinische Physik ist ein noch relativ junges, stark interdisziplinär geprägtes Teilgebiet der Angewandten Physik.

Sie umfasst die Gesamtheit der physikalischen Methoden, die in Form von diagnostischen und therapeutischen Verfahren in den Kliniken eingesetzt werden. Die Medizinische Physik stellt somit ein wichtiges Bindeglied zwischen Medizin, Physik und Ingenieurwissenschaften sowohl in der Gesundheitsfürsorge als auch in Forschung und Entwicklung dar.

Schwerpunkte des forschungsorientierten Masterstudiengangs sind die Arbeitsfelder: Medizinische Strahlungsphysik / Bildgebende Verfahren in der Medizin oder Biomechanik. Das Studienkonzept ist geprägt von eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit unter Anleitung der Professoren der Fachhochschule und des kooperierenden Universitätsklinikums Gießen-Marburg. Unterrichtssprache ist Deutsch, bei Anwesenheit internationaler Studierender können die Lehrveranstaltungen wahlweise auch in englischer Sprache durchgeführt werden.

Der Masterstudiengang beinhaltet die Zugangsberechtigung zum Höheren Dienst in Bund, Ländern und Kommunen.